Unter Fenstern Zeichen.
by Herbe Marker, 2004/2005

Umfangreiche Fotoarbeit nach Kriterien der Conceptual Art an semiotischen Selbstverständlichkeiten im Wiener öffentlichen Raum.
Ein spontanes Spiel mit Proportionen und Flächen, Formen und Farben, Licht und Schatten sensibilisiert in gezielten
Ausschnitten die Aufmerksamkeit für die detailreiche Schönheit und Komplexität eines wenig bewusst beachteten Bereichs
der urbanen Lebensumgebung. Die Fotoarbeit verändert sich - ohne in irgendeiner Art und Weise noch behandelt zu werden - ständig
in einer Art morphotischen Phänomenologie allein durch den periodischen Wegfall der meisten abgebildeten Sujets.
Es wird also aus einer Bestandsaufnahme, einer Abbildung der Realität, im Lauf der Stadtentwicklung eine Rückschau
in einen immer mehr historisch zu nennenden Zeitabschnitt ohne real aufzusuchende Entsprechung im Wiener Stadtbild.



alligator_i0107 apparate_2936 arbenlackesky_i0343
auto_01_p buchhdlgberger_1774 cafemondr_1912
elektrofassade espresso_1700 farbeabbruch_1956
fliesenmondri_0913 fotorot_2836 frisiersalonnight_166
glasereirot_0724p gurken_P0245 huete_2590p
kaufmann_2475p lichtradio_1744 milcheierhonig_2072
nylonstrumpfx_2776 onsum_i0341 optik_3094
passfotos_1009p pelzeblausmall_1746 restaurantthai_1803
romancenter_2310p salon_3030 schuhmachcollonil_1673
surfinsel_2962 tachometer_1523 tapezierer_2629p
teestube_2222 tierarzt_1455 tixo_2075
toolsatwork_1538 triumph_2773 vergolder_0396p
vorderglasmalerei_2485 waeschereiputzerei_2609p waschsalon_3278
watte_P0121 wechselstube_1772 zweiritter_2636

up